FMV750

Find more value! 750Grad

Wie heißt es so schön „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“, das haben auch viele Firmen erkannt und überraschen ihre Kunden und Interessenten immer wieder mit interessanten Werbegeschenken. Dabei handelt es sich um ein besonders wertvolles Marketingtool, das nicht nur renommierte Unternehmen, sondern auch Startups nutzen. Sparfüchse geben zwar zu Bedenken, dass Werbegeschenke Geld kosten – aber tut das nicht jede Marketingmaßnahme? Schon von Kindertagen an bekommen Menschen gerne etwas geschenkt. Erwachsene haben dabei manchmal das Gefühl, sich revanchieren zu müssen. Zum Beispiel mit dem Kauf eines Produkts des Unternehmens, das Werbegeschenke verteilt. Darüber hinaus sorgen Werbegeschenke für ein positives Markenimage. Mit relativ geringem finanziellem Aufwand fühlen sich Kunden gut betreut und identifizieren sich eher mit dem Unternehmen oder einer speziellen Marke.

Werbeartikel bereiten Freude

Meistens kosten Werbeartikel Firmen relativ wenig Geld pro Stück, hinterlassen beim Kunden jedoch einen bleibenden Eindruck. Zu den beliebtesten Präsenten zählen Kugelschreiber, Notizblöcke, USB Sticks oder Feuerzeuge. Bei Werbegeschenken werden oft ganz andere Sinne angesprochen als mit den Artikeln aus der Produktpalette eines Unternehmens. Sie zählen zu den haptischen Marketingmitteln, die alles umfassen was der Kunde im wahrsten Sinne des Wortes begreifen kann. Ideal sind Werbegeschenke gewählt, wenn sie auch gleich die Geschäftsidee der Firma kommunizieren. Ein Beispiel dafür ist die Spardose, die Banken im Rahmen des Weltspartages im Oktober ihren Kunden gratis mitgeben.  Doch nicht immer ist es möglich, die Firmenstrategie zu transportieren. Doch selbst dann hat der Kunde bei der Verwendung des Werbegeschenks immer das Firmenlogo vor sich. Dieser Aspekt ist auch zu bedenken, wenn Firmen den Kauf essbarer Werbeartikel in Betracht ziehen. Die Verpackung mit dem Firmenlogo landet nach dem Verzehr im Müll und somit bleibt beim Kunden kein bleibender Eindruck. Besonders gerne werden Werbeartikel übrigens auf Messen verteilt. Hier zieht es Besucher gezielt zu Ständen, wo es besonders attraktive Präsente gibt. Neben einer attraktiven Gestaltung des Messeauftritts und professioneller Betreuung vor Ort sollten Firmen daher auch darauf achten, genügend Werbegeschenke auf Vorrat zu haben. Die Enttäuschung ist nämlich groß, wenn man als Messebesucher kein Geschenk mehr erhält nur weil man den Stand zu spät entdeckt hat.

Womit Werbeartikel punkten

Im Gegensatz zu anderen Marketingmaßnahmen wie große Plakataktionen oder aufwendige TV- und Radiospots sind Werbegeschenke relativ günstig für Unternehmen. Sie bieten jedoch auch weitere Vorteile, die im psychologischen Bereich liegen. Die meisten Menschen bewerten Marken eher positiv, die Werbegeschenke verteilen. Selbst bei kleinen Geschenken neigt der Kunde oder Interessent eher dazu bei einem Unternehmen zu kaufen, das regelmäßig Geschenke verteilt als bei der Konkurrenz. Noch besser kommen Werbegeschenke an, wenn Firmen sie mit einem finanziellen Vorteil kombinieren. So können Unternehmen zum Beispiel Gutscheine oder Rabattmarken vergeben. Warum es sich bei Werbegeschenken meist um Dinge des täglichen Bedarfs handelt, liegt ebenfalls auf der Hand: Wenn Kunden den Werbekugelschreiber oder den USB Stick mit dem Firmenlogo unterwegs verwenden, werden auch andere Menschen darauf aufmerksam. Beim Anblick des Logos wird das Firmenprofil in Erinnerung gerufen – sofern dieses bekannt ist.

Spartipps für Werbegeschenke

Kaum ein Unternehmen hat im wahrsten Sinne des Wortes etwas zu verschenken. Dennoch erfreuen Werbegeschenke die Kunden und werden daher häufig eingesetzt. Doch kann man bei der Wahl eines Werbegeschenks als Unternehmer auch Fehler machen, die unnötig Geld kosten. Einer davon ist zum Beispiel, ein Datum auf das Werbegeschenk aufzudrucken. Selbst wenn die Kugelschreiber, Mauspads oder andere Artikel zu einem bestimmten Anlass hergestellt werden, lohnt es sich bewusst auf das Datum zu verzichten. Dann ist es nämlich möglich, die Präsente auch nach dem Event weiterzuverwenden. Ein weiterer Tipp ist, günstige Angebote der Werbeartikelhersteller zu nutzen. Um über Aktionen auf dem Laufenden zu bleiben, abonniert man am besten Newsletter. Viele Unternehmen bestellen ihre Werbeartikel heute online. Dabei entstehen der Firma viele Vorteile:

  • Beim Bestellen nicht abhängig von Öffnungszeiten der Geschäfte
  • Anfahrt zu einem Spezialgeschäft entfällt
  • Große Produktpalette abrufbar
  • Vergleiche sind im Internet leicht möglich
  • Rasches Wechseln zwischen Onlineshops, um Angebote zu vergleichen
  • Bequeme Lieferung an die Firmenadresse

Wichtig ist jedoch bei der Onlinebestellung von Werbegeschenken, nicht nur die Preise pro Stück, sondern auch die Lieferkosten miteinander zu vergleichen. Immerhin verlangen Onlineshops für die Zustellung Geld. Manchmal entfallen die Spesen jedoch, wenn Waren über einem festgesetzten Mindestwert bestellt werden. Sparen kann auch, wer gleich eine Großbestellung aufgibt. Der Preis für Werbegeschenke wird pro Stück berechnet und oft gibt es eine Staffelung. Kauft man gleich 1000 Stück, zahlt man weniger als wenn man nur 10 Stück bestellt. Es fallen nicht nur Kosten für den Artikel selbst und den Druck, sondern auch für die Zusammenstellung des Werbetextes samt Logo an. Und genau diese Kosten bleiben gleich, egal ob man 1 oder 1000 Stück kauft.  Ein Tipp zum Schluss noch für die Buchhaltung: Vorsicht ist geboten, wenn man Werbeartikel von einem Wert von mehr als 10 Euro herstellen lässt. Bei einem Wert, der darunter liegt gelten die Waren als Streuartikel und müssen nicht einzeln in der Buchhaltung angeführt werden.

admin On Oktober - 26 - 2018

Related Posts

Comments are closed.

Effektiver Einsatz v

Wie heißt es so schön „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“, ...

Prospektständer –

In Arztpraxen, bei Dienstleistern und in ähnlichen Branchen ist es ...

Radwanderland Rheinl

Deutschland entwickelt sich so langsam zum Radfahrerparadies. Und die Deutschen ...

LKW Navigation - Inn

Festgefahrene Lkw unter Brücken oder LKWs in Spielstraßen, in 30iger ...

Skandinavien - Ein L

Skandinavien ist kein Land, es ist eine Region, die gleich ...